Montag, 18. April 2011

Wasser für die Elefanten

Manege frei!

Der alte Veterinär Jacob Jankowski ist schon über 90. Das Alter hat ihn langsam eingeholt und einfachste Dinge fallen ihm inzwischen schwer. Im Altenheim kommt er ganz gut zurecht und seine Kinder besuchen ihn einmal in der Woche. Als Jacob erfährt das ein Zirkus in die Stadt kommt ist er total aufgeregt. Denn das erinnert ihn an damals.

Nachdem er im Jahr 1931 kurz vor der dem Examen von dem Tod seiner Eltern erfahren hat wirft ihn das total aus der Bahn. Er verweigert die Prüfung und läuft weg. Er springt in einen fahrenden Zirkuszug und die Zirkusarbeiter nehmen ihn auf. Wo sich der Zug niederlässt hilft er bei den Aufbauarbeiten und verhält sich erst mal unauffällig. Dem Zirkuschef Onkel Al geht er aus dem Weg. Als Jacob einen Tumult in der Budengasse schlichtet, wirft Onkel Al doch ein Auge auf ihn. Doch durch seinen Einsatz und das fast abgeschlossene Studium hat der Chef des Zirkus einen Platz bei den Tieren für ihn. Dort trifft Jacob  auf die Kunstreiterin Marlene. Eine wunderschöne Frau die bei den Zirkusartisten und Arbeitern ein hohes Ansehen genießt. Das liegt unter anderem daran, dass sie mit dem Dompteur August verheiratet ist. Jacob weiß nicht was er von ihm halten soll. Anfangs ist er wie ein Freund für Jacob, doch als der Zirkus die Elefantendame Rosie aufnimmt erkennt er Augusts manische Stimmungswechsel und Wutausbrüche die ihn zu einem gefährlichen Mann machen. Noch gefährlicher da Jacobs Gefühle für Marlene immer stärker werden.  

Ein wundervoller Roman der auch mal hinter die Kulissen der schillernden Zirkuswelt blickt. Die verschiedenen Stufen zwischen Arbeitern und Artisten, sowie die  harte Arbeit für den Zirkus ist oftmals nicht so schön wie gedacht. Wer keine Arbeit leistet, kann dafür sogar mit dem Leben bezahlen. Doch Jacob trotzt den hohen Anforderungen und passt sich an um in Marlenes Nähe bleiben  zu können. Das diese Geschichte von seinem alten Ich erzählt wird, macht diesen Roman noch spannender weil der Leser immer wieder an das Heute erinnert wird. Eine gute Mischung aus Drama und Liebesgeschichte.

Ende April kommt er Bestseller in die Kinos. Der junge schüchterne Jacob wird verkörpert durch Robert Pattinson, die blonde Marlene von Reese Witherspoon und der zwielichtige August von Christoph Walz.   

Sara Gruen
Wasser für  die Elefanten
Rowohlt Verlag
416 Seiten, kartoniert


als Hörbuch:
gelesen von Andreas Fröhlich
Argon Verlag
6 CDs

Dienstag, 5. April 2011

Todeswunsch

Der Psychologe ermittelt wieder!

Psychologe Joe O'Laughlin lebt inzwischen von seiner Frau getrennt, besucht sie und die Kinder jedoch fast täglich. Sienna ist die beste Freundin von seiner Tochter Charlie und vom Wesen her ganz anders als sie. Sienna ritzt und wirkt frühreif. In ihrer Familie fühlt Sienna sich nicht wohl und ist oft bei Charlie. Eines Nachts taucht Sienna blutüberströmt vor ihrer Tür auf. Als sie weg läuft folgt O'Laughlin ihr und findet sie zusammengekauert am Fluss. Im Krankenhaus hat sie einen Blackout. Dann erfährt Joe das ihr Vater ermordet aufgefunden wurde. Alle Zeichen deuten darauf das Sienna die Tat begangen hat. Doch der Psychologe zweifelt an ihrer Schuld. Charlie bittet ihren Vater zu ermitteln und er kann die beste Freundin ihrer Tochter nicht im Stich lassen. Also beginnt er sich von Siennas Familie und ihrem Umfeld ein Bild zu machen. Dabei hilft ihm wieder sein alter brummiger Freund Ruiz.

Michael Robothams Psychothriller "Todeswunsch" ist der vierte Teil der Reihe mit Professor O`Lauglin und dem pensionierten Detective Ruiz. Ein spannender Krimi über Verrat und Lüge. Nichts ist wie es scheint. Eh sich der Professor versieht steht er wieder selber im Mittelpunkt der Ermittlungen. Wieder einmal schafft es der Autor an den Vorgänger "Dein Wille geschehe" anzuknüpfen, entwickelt aber wieder einen in sich abgeschlossenen Roman, dass auch Leser die die Vorgänger nicht gelesen haben problemlos einsteigen können. Ein solch sympathisches Ermittler-Duo hat die Krimiwelt selten gesehen.



Michael Robotham
Todeswunsch
512 Seiten, gebunden
Goldmann Verlag