Samstag, 15. Januar 2011

Die Frau meines Lebens

Liebe auf den ersten Blick


Antoine Bellier hat eine kleine Buchhandlung in Paris. Als er in der Mittagspause ins Café de Flore geht, trifft ihn fast der Schlag. Da sitzt sie, eine Frau mit honigblondem Haar und großen braunen Augen. Antoine ist sich ganz sicher, das ist die Frau seines Lebens und er muss sie kennenlernen. Leider traut er sich nicht die Unbekannte anzusprechen. So vergeht Minute um Minute. Doch er hat Glück. Als die Dame kurz ihren Platz verlässt, um sich frisch zu machen gibt sie Antoine unauffällig einen Zettel mit einer Telefonnummer und verlässt daraufhin mit einem Mann das Café. Antoine ist überglücklich das seine Traumfrau ihn doch erhört hat. Doch dann passiert das unfassbare. Durch ein Unglück wird die letzte Ziffer unleserlich und Antoine bleiben 10 Möglichkeiten die Nummer seiner Angebeteten auszusuchen. Und damit beginnen für ihn die aufregendsten  24 Stunden die er sich vorstellen kann.

Paris ist die Stadt der Liebe und man merkt das Nicolas Barrau das genau so sieht. Er schildert eine unvergleichliche Liebesgeschichte, mit ganz viel französischem Flair. Der Buchhändler ist so sympathisch und die Geschichte so fesselnd das man sie nicht mehr aus der Hand legen möchte eh man weiß ob er seine Angebetete finden wird oder ob er aufgeben muss. Dieser Roman ist ein kurzweiliges Lesevergnügen, wunderschön formuliert und mitreißend.


Nicolas Barrau
Die Frau meines Lebens
144 Seiten, kartoniert
Piper Verlag

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen